Schokoladige Verführung

Mousse au Chocolat

  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 3 Eier
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Eier trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen. Schlagsahne steif schlagen. Vollmilch und die Zartbitterschokolade im warmen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eigelb mit Vanillezucker schaumig rühren und geschmolzene Schokolade unterziehen. Zuerst das Eiweiß und dann die Sahne vorsichtig unterheben. Anschließend in eine Schüssel abfüllen und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Weißes Schokoladenmousse

  • 600 gr. Sahne
  • 600 gr. Creme Fraiche
  • 600 gr. Weiße Schokolade

Die Schokolade in kleine Stücke schneiden und im Wasserbad auflösen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Die flüssige Schokolade etwas abkühlen lassen (lauwarm). Anschließend die Creme Fraiche vorsichtig unter die Schokolade heben sowie die geschlagene Sahne. Die Masse in eine Schüssel oder Portionsweise in Förmchen abfüllen und für mind. 4 Stunden kaltstellen.

Schokoladensorbet

  • 500 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 200 g 70%ige Bitterkuvertüre, gehackt

Wasser mit Zucker aufkochen. Solange kochen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann die klein gehackte Kuvertüre zugeben und verrühren. Das Sorbet in eine bauchige Schüssel umfüllen, diese für 4 Stunden ins Gefrierfach stellen und die Mischung alle 30 Minuten mit dem Schneebesen durchrühren.

Schokoladen Soufflé

  • 1 Tasse Vollmilch (3,5 oder 3,8% Fett)
  • 1 EL Zucker
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade (ab 70% Kakaogehalt)
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 20 gr. Speisestärke
  • 1 TL Butter

Die Tafel Schokolade zerkleinern und zusammen mit der Milch und dem Zucker aufkochen lassen. Die angerührte Speisestärke mit dem Eigelb vermengen und in die Schokoladenmilch zur Bindung einrühren. Unter ständigem Rühren aufwallen lassen und anschließend die Butter unterrühren. Die Masse vom Herd nehmen und ein wenig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit das Eiweiß steif schlagen und unter ausgekühlte Masse heben.

4 Förmchen mit Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen. Masse bis zu 3/4 der Höhe einfüllen. Im Wasserbad bei 180°C Ofentemperatur backen (dauert ca. 25 Min.) Wenn die Soufflés fertig sind kurz ruhen lassen und dann auf einen Teller stürzen oder in der Form servieren.

Schokoladenparfait

  • 70 gr. Halbbitterschokolade
  • 4 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 2 EL Cognac
  • 30 gr. Halbbitterschokolade
  • 250 gr. Schlagsahne

70 gr. Halbbitterschokolade in Stücke schneiden und im Wasserbad schmelzen. Eigelb mit dem Zucker im Wasserbad zu einer schaumigen Creme schlagen. Die Masse darf nicht kochen. Die Schüssel in Eiswasser stellen und unter rühren ein wenig auskühlen lassen, anschließend die geschmolzene Schokolade in die Creme geben und weiter schlagen, bis alles erkaltet ist. Restliche Halbbitterschokolade in kleine Stücke schneiden. Die Steifgeschlagene Sahne mit der Schokolade und dem Cognac zusammen unter die kalte Creme ziehen. Die Masse in eine mit Plastikfolie ausgelegte Kuchenform geben und oben mit der Folie abdecken. Anschließend muss das Parfait mindestens für 3-4 Std. in das Tiefkühlfach. Wenn die Masse gefroren ist aus der Form holen und Scheibenweise auf einem Teller anrichten. Als Garnitur empfehle ich Früchte der Saison.

Wenn Sie mit Ihren Kindern dieses Rezept genießen möchten, können Sie den Cognac auch weglassen.

Schokoladen-Tiramisu

  • 400 ml. Kaffe oder Espresso kalt
  • 5 cl. Amaretto oder Kaffeelikör (wer mag kann den Alkohol auch weglassen)
  • 50 gr. Zucker
  • 300 gr. Dunkle Blockschokolade
  • 400 gr. Mascarpone
  • 150 gr. Sahne
  • Ca. 50 Löffelbiskuits

Die Blochschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und mit der Mascarpone und der aufgelösten Schoki vermengen. Die Schokolade sollte nicht mehr zu heiß sein sonst gibt es nur Matsch. Eventuell für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Kaffee, Alkohol und den Zucker in einem flachen Behältnis gut verrühren.

Die Löffelbiskuits kurz in den Kaffee einlegen und nebeneinander in eine Flache Form geben. Nachdem die erste Schicht Löffelbiskuits in der Form liegt kommt eine Schicht mit der Creme darauf. Das wird so lange geschichtet bis alles aufgebraucht ist. (Lasagne-Prinzip) Die letzte Schicht muss mit der Creme abschließen. Anschließend die Schokoladen-Tiramisu abdecken und mindestens für 4-5 Stunden kaltstellen. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn die Tiramisu übernacht kaltstellt wird. Vor dem Servieren die Tiramisu mit Kakao ganzflächig bestreuen.

Frittiertes Schokoladeneis

  • Schokoladeneis
  • 2 Eier
  • 125 gr. Gemahlene Nüsse
  • 100 gr. Cornflakes
  • Frittierfett

Mit einem Eisportionierer 4 Kugeln Schokoladeneis ausstechen und die Kugeln auf einen Teller geben. Mit Plastikfolie abdecken und ins Eisfach stellen. In der Zwischenzeit die gemahlenen Nüsse mit den zerdrückten Cornflakes vermengen und in ein Behältnis geben. Die Eiskugeln einzeln aus dem Eisfach holen, durch das Ei ziehen und in der Nuss-Flakesmischung wälzen. Vorsichtig mit den Händen festdrücken. Anschließend wieder in das Einfach geben und weiterfrieren lassen. Das wird so lange wiederholt bis eine Schicht von ca. 2 cm erreicht wird. Die fertig panierten Eiskugeln sollten anschließend wieder 2-3 Stunden in das Eisfach gegeben werden.

Nun das Frittierfett in einen hohen Topf geben und erhitzen. Bitte beachten Sie, das die Eiskugeln im Fett schwimmen sollten. Also genügend Frittierfett in den Topf geben.

Wenn das Fett die richtige Temperatur hat die Eiskugeln aus dem Eisfach holen und für 2-3 Minuten frittieren. Der Nussmantel muss leicht gebräunt sein. Anschließend mit einer Schaumkelle herausholen und heiß servieren.

Heiße Schoko Liebe

  • 125 g Himbeeren (auch TK)
  • 20 g Puderzucker
  • 1 Tl. Limonensaft
  • 1 El. Grand Marnier (Orangenlikör)
  • 500 ml. Schokoladeneis
  • Minzeblätter
  • Schlagsahne

Die Himbeeren, Puderzucker, Limonensaft und den Grand Marnier in einen Topf geben, vorsichtig vermengen und für 10 Minuten ziehen lassen. Dann bei schwacher Hitze warm werden lassen. Jeweils 2 Kugeln Schokoladeneis in gekühlte Gläser geben und die warmen Himbeeren darüber geben. Mit der geschlagenen Sahne und Minzeblätter garnieren.

Whiskytrüffel

  • 125 g Blockschokolade
  • 125 g Puderzucker
  • 125 g Butter
  • 3 Esslöffel Whiskey
  • 150 g Haselnüsse
  • Kokosflocken

Sie mahlen die Haselnüsse fein und rösten sie in einer Pfanne hellbraun. Nun raspeln Sie die Blockschokolade, rühren die Butter in einer Schale cremig und sieben den Puderzucker dazu. Die Schokolade, den Whiskey und die Haselnüsse unter die Buttermasse rühren.

Nun lassen Sie die Masse etwas fest werden und geben die Kokosflocken in einen Teller. Aus der Trüffelmasse formen Sie etwa kirschgroße Kugeln und wälzen Sie in den Kokosflocken. Nun noch kaltstellen und innerhalb von etwa 2 Wochen essen.

Schokotrüffel all'arrabbiata (Chili-Trüffel-Schoki)

  • 450 g 70%ige Zartbitterschokolade
  • 70 ml Schlagsahne
  • 1 TL Extrakt aus der Vanille
  • 2 TL Chilipulver
  • ca. 30 Pralinenformen (im Fachhandel)

Die Schokolade im Wasserbad mit den anderen Zutaten schmelzen und mit einem Zauberstab oder Handrührgerät schaumig rühren. Die Masse auf die Pralinenförmchen verteilen und auskühlen lassen.

Selbergemachtes Schoko Popcorn

  • 80 g Butter
  • 4 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kakao ungesüßt
  • 100 g Popkornmais

Die Butter in einem hohen Topf erhitzen. Den Zucker gleichmäßig verteilen. Den Kakao in den Topf sieben um klumpen zu vermeiden. Salz hinzugeben. Jetzt den Popcornmais hinzugeben und den Deckel auf den Topf machen. Die Maiskörner beginnen jetzt zu platzen. Den Topf ab und zu rütteln das die Maiskörner nicht anbrennen. Anschließend die fertigen Schokopopcorns in eine Schüssel geben und genießen.